> Gedichte und Zitate für alle: Klabund- Das heiße Herz: Herbst (41)

2014-08-03

Klabund- Das heiße Herz: Herbst (41)




Herbst

Schon hebt die tanzende Charite
Die selige Syrinx,
Und dem gelösten Haar entfällt
Ein Büschel Mohn.

Im Wasser spiegelt sich erstaunt
Der heilige Frosch.
Die letzte Schwalbe
Verweht nach Süden.

Ins brechende Blumenauge
Blickt der verwunderte Jüngling,

Unwissend, dass er die Blume brach am Taumorgen,
Da er die Freundin streichelte.

Er schreitet,
Der marmorne Henker,
Nackt
In die stygische Nacht.

Alle Gedichte von Klabund                                                                         nächstes Gedicht



                alle Gedichte der Sammlung "Das heisse Herz"   

Keine Kommentare: