> Gedichte und Zitate für alle: Klabund- Das heiße Herz: Soll ich unter gehn (97)

2014-08-04

Klabund- Das heiße Herz: Soll ich unter gehn (97)




7.

Soll ich unter gehn
Will ich munter gehn,
Niemand soll mein Bruder sein.
Türe fliegt im Wind
Und ein kleines Kind
Wird bei seiner großen Mutter sein.

Alles Leid: geschah.
Zeit: war einmal da.
Raum: zerbrach,
Und Wasser frass die Furt.
Ich bin nichts und hold
In mich eingerollt
Wart ich auf die Stunde der Geburt.

Alle Gedichte von Klabund                                                                         nächstes Gedicht



                alle Gedichte der Sammlung "Das heisse Herz"   

Keine Kommentare: