> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von A.v.Arnim: Es geht die Welt in Sprüngen (20)

2014-09-06

Gedichte von A.v.Arnim: Es geht die Welt in Sprüngen (20)




Es geht die Welt in Sprüngen

Es geht die Welt in Sprüngen,
Und wer den Takt nicht hält,
Auf seine Nase fällt,
Mag er curios sich stellen,
Was hilfts in solchen Fällen,
Zum Zusehn fehlt die Zeit,
Die Welt ist gar zu weit,
Es geht die Welt in Sprüngen.

Seit Gott nun genialisch
Ist es die Welt nicht mehr,
Der Herr ists gar zu sehr,
O aller Welt Spectakel,
Was macht er für Mirakel,
Und was wir Großes thun,
Lief ab von seinen Schuhn,
Seit Gott nun genialisch.

Die Welt ist gar zu müde,
Sie steht auf einmal still,
Was das bedeuten will?
Nachdem so viel geschoren,
So klingts ihr in den Ohren:
Lebst du noch, alter Gott,
So zeig dich ohne Spott!
Die Welt des Spotts wird müde.



alle Gedichte von A.v.Arnim                                                          nächstes Gedicht von A.v.Arnim

alle Themen und Gedichte

Keine Kommentare: