> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von B.H.Brockes: Untersuchung der Liebe (31)

2014-09-29

Gedichte von B.H.Brockes: Untersuchung der Liebe (31)




Untersuchung der Liebe

Das, was wir Menschen, Liebe nennen, ist anders nichts, als ein Verlangen,
Von einem Vorwurf, den wir uns, durch Phantasey, selbst zugeschickt,
Und, mehrentheils, mit selbst erdachten Vollkommenheiten ausgeschmückt,
Ein vorgestelletes Vergnügen, zu unserm Besten, zu empfangen.

Die Meynung, und der süße Vorwand, als ob man bloß, in unserm Triebe,
Auf der Geliebten Bestes sähe, dient gleichsam unsrer Eigen-Liebe
Zum Frey-Brief’, unsere Begierd’ an der Geliebten zu entdecken;
Da, unterm Schein der Gegen-Lieb, wie ihre Eigen-Lieb’ erwecken.

Die Eigen-Liebe der Geliebten verblendet sie, daß sie vermeynt,
Die Liebe dessen, der sie liebet, sey Lieb; ob es gleich nur so scheint:
Sie glaubt, daß seine wahre Absicht, die doch nur Eigen-Lieb’ allein,
Ganz überzeugliche Beweise von ihrem Wehrt und Vorzug seyn.

Wird diese Eigen-Liebe nun von einer Meynung unterstützet,
Daß deine Lieb’, ihr Vortheil, Ehr’, auch Lust, verspricht, ihr folglich nützet;
So scheinets, als ob Gegen-Lieb’ entstehe: die doch, in der That,
Nichts anders, als bloß Eigen-Liebe, zu ihrem wahren Grunde hat.
alle Gedichte von Brockes                                                                   nächstes Gedicht von Brockes


alle Gedichte nach Themen

Keine Kommentare: