> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von R.Baumbach: Gebirgsdorf (18)

2014-09-16

Gedichte von R.Baumbach: Gebirgsdorf (18)






Gebirgsdorf

Drei Monden Sommer, neun Monden Schnee,
Ein Gott, ein Dach, zwei Geisen. -
Die Menschen sterben vor Heimatweh,
Wenn in die Fremde sie reisen.

Ein Kirchtag und ein Fastnachtstanz
Und jährlich dreimal Schlachten,
Ein volles Fass zum Erntekranz
Und Weizenbrot Weihnachten.

Die Greise rühmen die alte Zeit,
Die Mädchen küssen die Knaben,
Es wird geworben und gefreit,
Geboren, gestorben, begraben.



alle Gedichte von R.Baumbach                                                nächstes Gedicht von R.Baumbach


alle Gedichte nach Themen

Keine Kommentare: