> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von G.Herwegh: Streut sie nur nach allen Winden (20)

2015-01-05

Gedichte von G.Herwegh: Streut sie nur nach allen Winden (20)




Streut sie nur nach allen Winden

Streut sie nur nach allen Winden,
Dieses Körpers Aschenspur
Wird sich neu zusammenfinden
Aus dem Chaos der Natur.

Wenn die Hand, die mich zum Spiegel
Dir erschuf, mich einst zerstückt,
Bleibt, o Lieb, dein Flammensiegel
Jedem Stäubchen eingedrückt.

Und auf jedem steht zu lesen:
Es war einzig, einzig dein,
Ich kann nur, was ich gewesen,
Wieder werden oder nicht mehr sein.
alle Gedichte von G.Herwegh                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: