> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 03.12.1794 (28)

2015-02-01

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 03.12.1794 (28)







AN GOETHE

Jena, den 3. Dezember 1794.

Da ich eben einen Brief von Cotta erhalte, worin er wünscht und verspricht, noch vor Ende dieses Monats das erste Horenstück zu versenden, wenn es nicht an Manuskripte fehle, so bitte ich Sie, mir die Erzählungen womöglich Freitags zu übersenden, wo ich sie abschicken kann. Sieben Tage lang bleiben die Briefe unterwegs, und noch zweimal so viele Zeit wird ohngefähr nötig sein, den Rest des Stücks abzudrucken und es zu broschieren. Leider sehe ich voraus, daß mein historischer Beitrag zu diesem Stück nicht wird fertig werden können, besonders da meine Unpäßlichkeit mir zwei Tage weggenommen hat, und die Ankündigung des Journals für das Publikum wohl auch mehrere Tage kosten dürfte. Indessen hoffe ich, daß diese Ankündigung selbst, welche dem ersten Stücke soll beigedruckt werden, einigermaßen zur Ergänzung dienen soll.

Da die Post sogleich abgeht, so habe ich nur so viel Zeit, um Ihnen für die Güte, mit der Sie meine Bemerkungen aufnahmen, und für den übrigen Inhalt Ihres Briefs 

von ganzem Herzen zu danken.

Schiller.



Übersicht aller Brief                                                                                               nächster Brief

Keine Kommentare: