> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Schiller 21.02.1795 (48)

2015-02-02

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Schiller 21.02.1795 (48)





AN SCHILLER

Weimar, 21. Februar 1795

Wie sehr freue ich mich daß Sie in Jena bleiben mögen, und daß Ihr Vaterland Sie nicht hat wieder anziehen können. Ich hoffe wir wollen noch manches zusammen treiben und ausarbeiten.

Ich bitte um das Manuskript des vierten Buches und werde die Synonymen bald zurückschicken. So wird ja der Stundentanz immer reger werden.

Leben Sie recht wohl. Nächstens mehr.

G.

Übersicht aller Brief                                                                                               nächster Brief

Keine Kommentare: