> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Schiller 14.12.1796 (255)

2015-02-14

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Schiller 14.12.1796 (255)



AN SCHILLER

Weimar, den 14. Dezember 1796

Nur zwei Worte für heute, da meine Optica mir den ganzen Morgen weggenommen haben. Mein Vortrag reinigt sich immer mehr und das Ganze simpliciert sich unglaublich, wie es natürlich ist, da eigentlich Elementarerscheinungen abgehandelt werden.

Den sonntägigen Brief habe ich erhalten und Gebrauch davon gemacht; ich vermute daß er die Sache entscheiden wird, wozu ich zum voraus Glück wünsche. Leben Sie recht wohl. Hier sende ich noch Titelkupfer; mag die flinke Terpsichore zum Verdruss ihrer Widersacher noch weiter in die Welt hinein springen.

G.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief


Keine Kommentare: