> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 07.09.1798 (506)

2015-03-02

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 07.09.1798 (506)



AN GOETHE.

Jena den 7. September 1798.

Ich lege mich mit dem festen Vorsatz nieder morgen zu Ihnen hinüberzufahren. Für den Almanach habe ich mein Geschäft geschlossen; das letzte Gedicht bringe ich mit. Jetzt muß ich eilen, den kleinen Rest der guten Jahrszeit und meines Gartenaufenthalts für den Wallenstein zu benutzen; denn wenn ich meine Liebesszenen nicht schon fertig in die Stadt bringe, so möchte mir der Winter keine Stimmung dazu geben, da ich einmal nicht so glücklich bin, meine Begeisterung im Kaffee zu finden.

Das Buch von Lenz so wie auch das bessere Papier zu den Decken bringe ich mit. Ich hoffe diesem Brief bald zu folgen. Leben Sie recht wohl.

Sch.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief



Keine Kommentare: