> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 10.06.1800 (741)

2015-03-16

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 10.06.1800 (741)




AN GOETHE.

Weimar, 10. Juni 1800.

Es tut mir leid, daß Sie unsrer Leseprobe nicht beiwohnen können, ich werde Ihnen morgen einen treuen Rapport davon erstatten.

Bei der Abendvorlesung der Maria wünschte ich Sie eigentlich nicht anwesend, weil ich Ihnen die ganze zweite Hälfte des Stücks, die Sie noch nicht kennen, lieber auf einmal vorlegen möchte, und bei dem verzettelten Lesen das Beste verloren geht.

Leben Sie indessen recht wohl. Ich wünsche gute Faustische Erscheinungen.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief




Keine Kommentare: