> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 09.06.1802 (861)

2015-03-23

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 09.06.1802 (861)



AN GOETHE.

Weimar am 9. Juni 1802.

Ich gratuliere zu der glücklichen Entbindung des Werks und freue mich auf die Mitteilung desselben. Sie sehen bei dieser Gelegenheit, wie viel die Notwendigkeit bei Ihnen vermag, und sollten dieses Mittel auch bei andern Werken anwenden, es würde sich gewiss eben so gut bewähren.

Bei mir ist in diesen Tagen nicht viel gefördert worden, ich selbst war unpäßlich und bin es noch, meine Kinder befanden sich auch nicht wohl. Bei dem besten Willen und Trieb werde ich jetzt gar oft in meiner Tätigkeit gehindert.

Ich lege das Blatt von Zelters Aufsatz bei, das sich bei mir noch gefunden hat.

Leben Sie recht wohl und kehren Sie mit schönen Früchten zu uns zurück.

Sch.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief

Keine Kommentare: