> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 15.03 .1799 (584)

2015-03-07

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 15.03 .1799 (584)



AN GOETHE 

Jena den 15. März 1799

Ich schreibe nur eine Zeile, um zu bestätigen, was ich neulich versprach. Montags erhalten Sie den Wallenstein ganz. Tot ist er schon und auch parentiert, ich habe nur noch zu bessern und zu feilen.       

Kommen Sie ja auf die Feiertage. Das wird mir jetzt nach dieser lastvollen Woche eine rechte Erquickung sein.

Die Frau grüßt. Leben Sie bestens wohl.

Sch.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief



Keine Kommentare: