> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 20.05.1804 (961)

2015-03-29

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 20.05.1804 (961)




AN GOETHE.

Den 20. Mai 1804.

Herr Dr. Kohlrausch ein Hannoveraner, der aus Rom kommt und Frau von Humboldt begleitet, wünscht sich Ihnen vorzustellen. Er wird Sie gewiß interessieren, und Ihnen von Humboldt und von Italienischen Sachen erzählen.

Ich habe nichts neues zu berichten, denn ich habe wenig erfahren, noch weniger getan. Die Maschine ist noch nicht im Gange.

Für die Rollen welche erledigt sind, habe ich zum Teil Rat geschafft. Bei den übrigen mag es anstehen bis zu Ihrer Zurückkunft.

Heavtontimorumenos ward heute gegeben, aber auch beerdigt. Es hat sich keine Hand rühren wollen und das Haus war leer. Hoffentlich wird unser Freund nun den Terenz in Frieden lassen.
Leben Sie wohl und kommen bald wieder. Mein ganzes Haus grüßt Sie.

Sch.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief

Keine Kommentare: