> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 10.04.1800 (735)

2015-03-16

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Goethe 10.04.1800 (735)




AN SCHILLER 

Weimar, 10. April 1800

Das Teleskop folgt hierbei. Es war eine Zeit, wo man den Mond nur empfinden wollte, jetzt will man ihn sehen; ich wünsche, daß es recht viel Neugierige geben möge, damit wir die schönen Damen nach und nach in unser Observatorium locken .  

Wenn Sie die Musik von Macbeth noch bei sich haben, so bringen Sie doch solche Nachmittag mit, sowie auch das Pförtnerlied.

Ich wünsche, das die Wirkung der gestrigen Musik diesen Morgen noch nachklingen möge.

G.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief





Keine Kommentare: