> Gedichte und Zitate für alle: Briefwechsel Goethe-Schiller: An Schiller 08.11 .1799 (672)

2015-03-12

Briefwechsel Goethe-Schiller: An Schiller 08.11 .1799 (672)



AN SCHILLER

Weimar am 8. November 1789.

Mein Wunsch Sie zu sehen, wird hoffe ich morgen erfüllt werden und wenn meine Gegenwart gleich keine Hilfe bringen kann, so ist die Ableitung der Gedanken, bei einem dauernden Übel, doch immer schon etwas.

Karl befindet sich in seinem neuen Zustand ganz leidlich, nur beim Eintritt der Nacht tritt auch, wie es bei Kindern immer geschieht, die Sehnsucht nach dem gewohnten Zustande ein.

Ich wünsche daß Sie sich wie bisher erhalten mögen.

Ich habe vieles, worüber ich Ihre Gedanken zu vernehmen wünsche.

G.
Übersicht aller Briefe                                                                                                   nächster Brief


Keine Kommentare: