> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte v. F.Nietzsche: Mädchen Lied (24)

2015-03-29

Gedichte v. F.Nietzsche: Mädchen Lied (24)



Mädchen-Lied

Gestern, Mädchen, ward ich weise,
Gestern ward ich siebzehn Jahr: -
Und dem gräulichsten der Greise
Gleich ich nun - doch nicht aufs Haar!

Gestern kam mir ein Gedanke -
Ein Gedanke? Spott und Hohn!
Kam euch jemals ein Gedanke?
Ein Gefühlchen eher schon!

Selten, daß ein Weib zu denken
Wagt, denn alte Weisheit spricht:
„Folgen soll das Weib, nicht lenken;
Denkt sie, nun, dann folgt sie nicht.“

Was sie noch sagt, glaubt ich nimmer;
Wie ein Floh, so springt’s, so sticht’s!
„Selten denkt das Frauenzimmer,
Denkt es aber, taugt es nichts!“

Alter hergebrachter Weisheit
Meine schönste Reverenz!
Hört jetzt meiner neuen Weisheit
Allerneuste Quintessenz!

Gestern sprach’s in mir, wie’s immer
In mir sprach; nun hört mich an:
„Schöner ist das Frauenzimmer,
Interessanter ist - der Mann!“
alle Gedichte von Nietzsche                                                                                                        weiter

Keine Kommentare: