> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von J.W.v.Goethe: Antipirrhema (8)

2015-04-13

Gedichte von J.W.v.Goethe: Antipirrhema (8)




 Antipirrhema

So schauet mit bescheidnem Blick
Der ewigen Weberin Meisterstück,
Wie ein Tritt tausend Fäden regt,
Die Schifflein hinüber herüber schießen,
Die Fäden sich begegnend fließen,
Ein Schlag tausend Verbindungen schlägt,
Das hat sie nicht zusammengebettelt,
Sie hat's von Ewigkeit angezettelt,
Damit der ewige Meistermann
Getrost den Einschlag werfen kann.


alle Gedichte von Goethe                                                                                           nächstes Gedicht

alle Themen auf einen Blick

Keine Kommentare: