> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von J.W.v.Goethe: Ländlich (96)

2015-04-22

Gedichte von J.W.v.Goethe: Ländlich (96)




  Ländlich

Die Nachtigall, sie war entfernt,
Der Frühling lockt sie wieder;
Was Neues hat sie nicht gelernt,
Singt alte liebe Lieder.

Übermütig sieht's nicht aus,
Dieses kleine Gartenhaus,
Allen, die sich drin genährt,
Ward ein guter Mut beschert.

Gar manches artig ist geschehn
Durch leichte Griffelspiele;
Doch recht betrachtet, wohl besehn,
Fehlt immer Hain und Mühle.

Erinnr' ich mich doch spät und früh
Des lieblichsten Gesichts,
Sie denkt an mich, ich denk an sie,
Und beiden hilft es nichts.


alle Gedichte von Goethe                                                                                           nächstes Gedicht


Keine Kommentare: