> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von J.W.v.Goethe: Phöbos und Hermes (121)

2015-04-24

Gedichte von J.W.v.Goethe: Phöbos und Hermes (121)





 Phöbos und Hermes

Delos' ernster Beherrscher und Majas Sohn, der gewandte,
Rechteten heftig, es wünscht' jeder den herrlichen Preis.
Hermes verlangte die Leier, die Leier verlangt' auch Apollon,
Doch vergeblich erfüllt Hoffnung den beiden das Herz;
Denn rasch dränget sich Ares heran, gewaltsam entscheidend,
Schlägt das goldene Spiel wild mit dem Eisen entzwei.
Hermes lacht unmäßig, der schadenfrohe; doch Phöbos
Und den Musen ergreift inniger Schmerz das Gemüt.

alle Gedichte von Goethe                                                                                           nächstes Gedicht



Keine Kommentare: