> Gedichte und Zitate für alle: J.W.v.Goethe: Epigramme: »Ach, mein Hals ist ein wenig .....(101)

2015-05-12

J.W.v.Goethe: Epigramme: »Ach, mein Hals ist ein wenig .....(101)






101

»Ach, mein Hals ist ein wenig geschwollen!« so sagte die Beste
Ängstlich. – Stille, mein Kind! still! und vernehme das Wort:
Dich hat die Hand der Venus berührt; sie deutet dir leise,
Das sie das Körperchen bald, ach! unaufhaltsam verstellt.
Bald verdirbt sie die schlanke Gestalt, die zierlichen Brüstchen,
Alles schwillt nun; es paßt nirgends das neuste Gewand.
Sei nur ruhig! es deutet die fallende Blüte dem Gärtner,
                             Das die liebliche Frucht schwellend im Herbste gedeiht.
                                                                           


alle Epigramme von Goethe 

Keine Kommentare: