> Gedichte und Zitate für alle: J.D.Falk: Goethe a. nähern persönlichen Umgange dargestellt: Makrokosmos und Wirkung der Lichtengel, die ihm zu Gebote stehen. (24)

2015-06-08

J.D.Falk: Goethe a. nähern persönlichen Umgange dargestellt: Makrokosmos und Wirkung der Lichtengel, die ihm zu Gebote stehen. (24)



6.

Makrokosmos und Wirkung der Lichtengel, die ihm zu Gebote stehen.

Kein Wunder demnach, daß Faust späterhin an einer Verbindung mit diesen Lichtengeln (Makrokosmus) verzweifelt. Wohl wird sein Geist die Wirkungen des allhervorbringenden Geistes gewahr; wohl ist er ein lebendiger Zeuge von der Wundermacht jener Kräfte:

Die auf und nieder steigen
Und sich die goldnen Eimer reichen;

aber zugleich ruft er auch kleinmüthig aus:

Wo faß' ich dich, unendliche Natur?
Euch Brüste, wo? Ihr Quellen allen Lebens,
An denen Himmel und Erde hängt,
Dahin die welke Brust sich drängt,
Ihr quellt, ihr tränkt - und schmacht' ich so vergebens?

Faust will sagen: für mich, als Bürger eines Nebellandes, ist aus demselben kein Übergang zu den seligen Lichtsphären jener reinen Engelsnaturen zu finden. Darum läßt er es sich denn auch angelegen seyn, da er nun einmal dem Makrokosmus, oder Sonnengeist, nicht gewachsen ist, wenigstens aus der Tierwelt selbst heraus eine Brücke zum Himmel zu schlagen; er bannt zu dem Ende den Erdgeist, oder den Mikrokosmus, durch gewissen Zeichen in seinen Kreis; allein auch dessen Herrlichkeit hat Manches, was den armen Faust erschreckt und auf große Entfernungen zurückwirft, wie-wol er kurz zuvor, und eh' er ihn von Angesicht zu Angesicht sah, von sich gerühmt hatte:

Du, Geist der Erde, bist mir näher.

Übrigens ist die Natur dieses Geistes im Prologe mit wenigen, aber großen Meisterzügen gezeichnet. Gerade die Hauptwunder des Erdengels, der die Erde in ihren Achsen so unerklärlich zusammenhält, sind vom Dichter aufgegriffen und als Charakter zur Anschauung gebracht. Selbst die Engel des Lichts sehen freudig schauernd dem Kampfe des Erdengels zu, wenn er Sturm und Gewitter aufregt, Felsen und Meer im Kreislaufe von vier Meilen in jeder Sekunde gleichsam im Wirbel dahinreißt, ohne daß die Ruhe irgend eines darauf wohnenden Geschöpfes dadurch gestört wird.

Es schäumt das Meer in breiten Flüssen 
Am tiefen Grund der Felsen auf,
Und Fels und Meer wird fortgerissen
In ewig schnellem Sphärenlauf.

Indem der Erzengel Michael diesen gewaltigen Kraftäußerungen Beifall und Bewunderung zollt, werden zugleich, und das mit scharfer Abgrenzung, die holden höhern Geschäfte von Gottes Lichtboten als das zuletzt Entscheidende von ihm angerühmt und gepriesen:

Da flammt ein blitzendes Verheeren 
Dem Pfade vor des Donnerschlags;
Doch deine Boten, Herr, verehren 
Das sanfte Wandeln deines Tags.

So spiegelt sich denn in dem ewigen Vater des Lichts, wie in einem unverfälschten Kristall, die ganze Reihe der ihm untergeordneten Diener, wie aller ihrer noch so verschiedenen Wirkungen, von oben bis unten im reinsten und schönsten Einklange ab. Mephistopheles selbst fühlt den Anhauch dieser liebenden Nähe seines Herrn und Meisters in vollem Maße; ja, er rettet sich sogar durch dies Selbstgefühl aus einer völlig einseitigen Weltverkennung, die ihm überall, wo er auftritt, zu Teil wird. Es freut ihn, daß ihn Gott nicht ganz verwirft, sondern auch ihm in seiner Schöpfung, wenngleich zu höhern Zwecken, die er als Thierkönig gar nicht einmal zu fassen oder zu würdigen im Stande war, einen freien Spielraum läßt:

Von Zeit zu Zeit seh' ich den Alten gern 
Und hüte mich, mit ihm zu brechen;
Es ist gar hübsch von einem großen Herrn,
So menschliche mit dem Teufel selbst zu sprechen!


Inhaltsverzeichnis                                                  


Keine Kommentare: