> Gedichte und Zitate für alle: A. L. Karsch Gedichte: Ermahnung an einen jungen Freund (23)

2015-08-07

A. L. Karsch Gedichte: Ermahnung an einen jungen Freund (23)

 


Ermahnung an einen jungen Freund

Jüngling, blass sind Deine Wangen,
Leichenblaß,
Ach, Du bist voll Tugendhaß
Oft der Wollust nachgegangen.

Kehre wieder, kehre wieder,
Wirf in Dir
Das ernährte wilde Thier
Der verdorbnen Neigung nieder.

Mäßigkeit und reine Sitten
Führen schon
In sich selber ihren Lohn,
Wenn Du keinen Arzt darfst bitten.

Eine fromm genoßne Jugend,
Fröhlichkeit
Die dem Tritte Rosen streut,
Mit Bewilligung der Tugend:

Ein Gewissen ohne Wunden,
Und ein Blick,
Ohne Schaam und Reu zurück,
Auf des Lebens Mittagsstunden;

O das ist ein Glück auf Erden,
Und wird hier,
Wenn Du Greishaar trägest, Dir
Schon zum Freudenhimmel werden!

alle Gedichte von Karsch                                                                                                           weiter

Keine Kommentare: