> Gedichte und Zitate für alle: A.L.Karsch- Neue Gedichte: Auf die krankgewesene Braut ......(10)

2015-08-09

A.L.Karsch- Neue Gedichte: Auf die krankgewesene Braut ......(10)

 


Auf die krankgewesene Braut des kochischen Akteurs, welcher
in der Emilie den Grafen Apiani macht

Am 12. April 1772.

Endlich, gutes Kind, gelangst
Du nach mancher Todesangst
Noch zum Ziel der Bräute;
Hymen zog den Knoten zu,
Wer ist fröhlicher als du,
Und der Freund an deiner Seite?

Ach! den Göttern sey es Dank,
Daß du nur noch liebeskrank
Dich an H... lehnest,
Und nach jenem Aesculap,
Der dir neues Leben gab,
Dich nicht mehr so seufzend sehnest.

Deine Sehnsucht ist der Mann,
Der so freundlich lächeln kann,
Der so herzlich weinte,
Und so kläglich hat gethan,
Als dich in den Schattenkahn
Charon mitzunehmen meynte.

Klopfend sprach das Herz in dir:
Alter Fährmann, laß mich hier;
Ich bin jung von Jahren:
Und mein Bräutigam ist süß; –
Und der alte Schiffer ließ
Seinen Kahn vom Ufer fahren.

Wohl dir, angenehme Braut,
Amor hat ein Grab gebaut,
Wo du nicht verdirbest;
Wo du nur auf Blumen sinkst,
Und indem du Küsse trinkst
Eines sanften Todes stirbest.

Schmecke diesen Wonnetodt,
Und mit Wangen rosenroth
Wache vom Entzücken
Wieder auf, und sprich: o Mann
Nur allein Gott Hymen kann
Mich mit neuem Reize schmücken.

Hymen sey dein Lebelang
Bis ins Alter dein Gesang,
Und die Frucht von Hymen
Werd' ein junger Apian,
Den einst auf der Spielerbahn
Große Kunstempfinder rühmen. –

Inhalt "Neue Gedichte"                                                                                                             weiter

Keine Kommentare: