> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen.....07.08.1771 Metzger an Ring (20)

2015-08-19

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen.....07.08.1771 Metzger an Ring (20)


1771

07. August.

Straßburg. Prof. Metzger an Ring

Ebenso erwähne ich eine Neuigkeit, die Sie sehen läßt, daß unsere Fakultät ebensogut verwaltet wird wie jede andere. Es gibt hier einen Studenten namens Goethe aus Frankfurt am Main, der, wie man sagt, in Göttingen und Leipzig gewesen ist und recht gut studiert hat. Dieser junge Mensch ist von seinem Wissen aufgeblasen, namentlich aber auch von einigen Bosheiten des Herrn von Voltaire, und wollte eine These auf stellen, die zum Titel haben sollte „Jesus autor et judex sacrorum“. Darin bringt er unter anderem vor, daß Jesus Christus nicht der Begründer unserer Religion gewesen sei, sondern daß irgendwelche andere Gelehrte sie unter seinem Namen gemacht hätten. Die christliche Religion sei nichts anderes als eine gesunde Politik usw. Man hat jedoch die Güte gehabt, ihm die Drucklegung seines Meisterwerkes zu verbieten. Danach hat er dann, um seine Verachtung kundzutun, die allersimpelsten Thesen aufgestellt, z. B.: jus naturae est quod omnia animalia docuit. Man hat ihn ausgelacht, und damit war er erledigt.

Goethe stellte 56 Thesen auf; davon lautete die erste: just naturae est, quod natura omnia animalia docuit. Naturrecht ist Das, was die Natur alle belebten Wesen lehrte. Metzger hatte das Wort natura aus Versehen weggelassen.
Jesus autor et judex sacrorum: Jesus als Urheber und Richter der Heiligtümer.- Dem Empfänger des Briefes Fr. Dom. Ring (1726-1809), war Hofrat und Prinzenerzieher in Karlsruhe.

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter



Keine Kommentare: