> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte 1841- Angela (86)

2015-09-18

J.v.Eichendorff- Gedichte 1841- Angela (86)







Angela

Wenn von den Auen
Die Flöte singt,
Aus Waldesrauschen
Das Horn erklingt,
Da steh ich sinnend
Im Morgenlicht –
Wem ich soll folgen,
Ich weiß es nicht.

Doch kehrt ihr beide
Im letzten Strahl
Der Sonne wieder
Zurück ins Tal,
Schaut mir so freudig
Ins Angesicht:
Da weiß ich's plötzlich –
Doch sag ich's nicht.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: