> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte 1841- Anklänge-1 (59)

2015-09-15

J.v.Eichendorff- Gedichte 1841- Anklänge-1 (59)

 


Anklänge

1.

Vöglein in den sonn'gen Tagen!
Lüfte blau, die mich verfahren!
Könnt ich bunte Flügel rühren,
Über Berg und Wald sie schlagen!

Ach! es spricht des Frühlings Schöne,
Und die Vögel alle singen:
Sind die Farben denn nicht Töne,
Und die Töne bunte Schwingen?

Vöglein, ja, ich laß das Zagen!
Winde sanft die Segel rühren,
Und ich lasse mich entführen,
Ach! wohin? mag ich nicht fragen.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: