> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte 1841- Der verliebte Reisende-1 (22)

2015-09-12

J.v.Eichendorff- Gedichte 1841- Der verliebte Reisende-1 (22)






 Der verliebte Reisende

1.

Da fahr ich still im Wagen,
Du bist so weit von mir,
Wohin er mich mag tragen,
Ich bleibe doch bei dir.

Da fliegen Wälder, Klüfte
Und schöne Täler tief,
Und Lerchen hoch in Lüften,
Als ob dein' Stimme rief.

Die Sonne lustig scheinet
Weit über das Revier,
Ich bin so froh verweinet
Und singe still in mir.

     Vom Berge geht's hinunter,
Das Posthorn schallt im Grund,
Mein' Seel wird mir so munter,
Grüß dich aus Herzensgrund.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: