> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte-Zeichen (162)

2015-09-25

J.v.Eichendorff- Gedichte-Zeichen (162)






       Zeichen

So Wunderbares hat sich zugetragen:
Was aus uralten Sagen
Mit tief verworrener Gewalt oft sang
Von Liebe, Freiheit, was das Herz erlabe,
Mit heller Waffen Klang
Es richtet sich geharnischt auf vom Grabe,
Und an den alten Heerschild hat's geschlagen,
Daß Schauer jede Brust durchdrang.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: