> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen.... 27.01.1775 Friedrich Jacobi an Wieland (140)

2015-09-06

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen.... 27.01.1775 Friedrich Jacobi an Wieland (140)



27. Januar

Frankfurt. Friedrich Jacobi an Wieland

Ich soll die Hand aufs Herz legen, trauter Freund, und zeugen, ob der außerordentliche Beifall, den Goethe Ihrer Kantate des Apollo im „Midas“ gegeben, nicht Persiflage sei. O tausendmal kann ich hierüber die Hand aufs Herz legen und zeugen, daß dieser Beifall so ganz und so innig gewesen, als einer sein kann. Wenn Sie mit Goethes epischem Shandysmus bekannter wären, so würden Sie darin nichts Unbegreifliches finden. Überdies ist Persiflage Goethes Lieblingsfigur nicht, ja ich dürfte wohl behaupten, daß er niemals derselben sich bediene, denn immer ist seine Ironie offenbarer, deutlicher Spott.

Goethe sei mit verschiedenen Aufsätzen im "Merkur" unzufrieden und wolle deshalb nicht Mitarbeiter sein.

... Sie achtet er vom Grunde der Seele hoch; aber als Herausgeber des „Merkurs“ sind Sie ihm ärgerlich ...

Goethe grüßt Sie herzlich und bittet Sie, uns Ihre Silhouette zu schicken. Wir wollen sie in Kupfer stechen lassen ...

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter


Keine Kommentare: