> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...01.02.1777 Elisabeth Goethe an Crespel (302)

2015-09-29

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...01.02.1777 Elisabeth Goethe an Crespel (302)



1. Februar

Frankfurt. Elisabeth Goethe an Crespel

Goethes Jugenfreund Crespel litt als fürstlicher Rat in Regensburg unter Mißgunst und Verdächtigungen. Seine mütterliche Freundin tröstet ihn:

Verdienste bleiben Verdienste und werden von allen rechtschaffenen Leuten gefühlt und hochgeschätzt; um der andern seidnen Buben ihren Beifall oder Tadel braucht sich ein ehrlicher Kerl nicht zu bekümmern. Denkt, durch was alles Euer Bruder, der Doktor, sich hat durchschlagen müssen, was vor Gewäsch, gedräscht Lügen und so weiter, bloß weil die Leute nicht begreifen konnten, wie man, ohne von Adel zu sein, Verstand haben könnte.


alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter


Keine Kommentare: