> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...24.12.1774 Wieland an Knebel (132)

2015-09-05

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...24.12.1774 Wieland an Knebel (132)






24. Dezember

Weimar. Wieland an Knebel

Die außerordentliche Wirkung, die die persönliche Bekanntschaft Goethes auf Sie, teurer Freund, gemacht hat, erklärt sich aus der Vortrefflichkeit Ihres Herzens und einer Art Fühlbarkeit, die auch in der Übertreibung noch liebenswert ist. Aber wahrhaftig, wenn Sie mir raten, so bald als möglich zu gehen, diesen Wundermann zu beschauen, so bedachten Sie nicht, daß Sie Ihrem Freunde Wieland diesen Rat gaben. Herr Goethe dürfte besser in der Lage sein als ich, Reisen zu unternehmen.

Er hat mir ein Briefchen geschrieben, das mir im ersten Augenblick eine Überraschung bereitet hat durch einen Anschein von Naivetät, den es trägt. Nachdem ich es indessen aufmerksam gelesen und wieder gelesen habe, sah ich gleichfalls, was jedermann darin erkennt, denn ich lasse es jeden lesen, der Lust hat: daß der Herr Goethe keine andere Absicht gehabt hat, als sich über mich lustig zu machen.

Ich verzichte vollständig und für immer auf die Ehre, mit all diesen Genies und Schöngeistern, die Sie bisher auf Ihrer Reise gesehen haben, Bekanntschaft zu machen.

Gemeint sind besonders Klopstock und dessen Anhänger: sodann neben Goethe auch Herder und Lenz.


alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter


Keine Kommentare: