> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- Auf meines Kindes Tod-3 (299)

2015-10-13

J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- Auf meines Kindes Tod-3 (299)

    


3.

Was ist mir denn so wehe?
Es liegt ja wie im Traum
Der Grund schon, wo ich stehe,
Die Wälder säuseln kaum
Noch von der dunklen Höhe.
Es komme wie es will,
Was ist mir denn so wehe –
Wie bald wird alles still.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: