> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- Gedenk (205)

2015-10-02

J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- Gedenk (205)




 Gedenk

Es ist kein Vöglein so gemein,
Es spürt geheime Schauer,
Wenn draußen streift der Sonnenschein
Vergoldend seinen Bauer.

Und du hast es vergessen fast
In deines Kerkers Spangen,
O Menschlein, daß du Flügel hast
Und daß du hier gefangen.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: