> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- Gute Nacht (294)

2015-10-12

J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- Gute Nacht (294)

 


 Gute Nacht

Die Höhn und Wälder schon steigen
Immer tiefer ins Abendgold,
Ein Vöglein frägt in den Zweigen:
Ob es Liebchen grüßen sollt?

O Vöglein, du hast dich betrogen,
Sie wohnet nicht mehr im Tal,
Schwing auf dich zum Himmelsbogen,
Grüß sie droben zum letztenmal!

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: