> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- In der Fremde (309)

2015-10-15

J.v.Eichendorff- Gedichte v. 1841- In der Fremde (309)



In der Fremde

Aus der Heimat hinter den Blitzen rot
Da kommen die Wolken her,
Aber Vater und Mutter sind lange tot,
Es kennt mich dort keiner mehr.
Wie bald, wie bald kommt die stille Zeit,
Da ruhe ich auch, und über mir
Rauschet die schöne Waldeinsamkeit
Und keiner mehr kennt mich auch hier.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: