> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Der Kranke (351)

2015-10-20

J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Der Kranke (351)



Der Kranke

Soll ich dich denn nun verlassen,
Erde, heitres Vaterhaus?
Herzlich Lieben, mutig Hassen,
Ist denn alles, alles aus?

Vor dem Fenster durch die Linden
Spielt es wie ein linder Gruß,
Lüfte, wollt ihr mir verkünden,
Das ich bald hinunter muß? –

Liebe, ferne, blaue Hügel,
Stiller Fluß im Talesgrün,
Ach, wie oft wünscht ich mir Flügel,
Über euch hinwegzuziehn!

Da sich jetzt die Flügel dehnen
Schaur ich in mich selbst zurück,
Und ein unbeschreiblich Sehnen
Zieht mich zu der Welt zurück.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: