> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Der Pilot (359)

2015-10-20

J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Der Pilot (359)



 Der Pilot

Glaube stehet still erhoben
Überm nächt'gen Wellenklang,
Lieset in den Sternen droben
Fromm des Schiffleins sichern Gang.

Liebe schwellet sanft die Segel,
Dämmernd zwischen Tag und Nacht
Schweifen Paradiesesvögel,
Ob der Morgen bald erwacht?

Morgen will sich kühn entzünden,
Nun wird's mir auf einmal kund:
Hoffnung wird die Heimat finden
Und den stillen Ankergrund.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: