> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Durch (393)

2015-10-23

J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Durch (393)

  


 Durch!

Ein Adler saß am Felsenbogen,
Den lockt' der Sturm weit übers Meer,
Da hatt er droben sich verflogen,
Er fand sein Felsennest nicht mehr,
Tief unten sah er kaum noch liegen
Verdämmernd Wald und Land und Meer,
Mußt höher, immer höher fliegen,
Ob nicht der Himmel offen wär.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: