> Gedichte und Zitate für alle: J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Walt Gott (382)

2015-10-22

J.v.Eichendorff- Gedichte v.1841- Walt Gott (382)



 Walt Gott!

Gestern stürmt's noch, und am Morgen
Blühet schon das ganze Land –
Will auch nicht für morgen sorgen,
Alles steht in Gottes Hand.

Putz dich nur in Gold und Seiden:
In dem Felde über Nacht
Engel Gotts die Lilien kleiden,
Schöner als du's je gedacht.

Sonn dich auf des Lebens Gipfeln:
Über deinem stolzen Haus
Singt der Vogel in den Wipfeln,
Schwingt sich über dich hinaus!

Vögel nicht, noch Blumen sorgen,
Hat doch jedes sein Gewand –
Wie so fröhlich rauscht der Morgen!
Alles steht in Gottes Hand.

alle Gedichte der Ausg. 1841                                                                                                     weiter

Keine Kommentare: