> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 17.01.1785 Merck an Camper (350)

2015-10-28

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 17.01.1785 Merck an Camper (350)



17. Januar

Darmstadt. Merck an Camper

AdF. Herr von Goethe, der berühmte Dichter und wirkliche Geheimrat des Herzogs von Weimar, schickt mir soeben ein  osteologische Abhandlung, die Ihnen, nachdem Herr Sömmerring es gelesen haben wird, zugesendet werden soll. Ihr werdet, mein Herr, über den Fleiß eines Liebhabers erstaunt sein, der neben der Last eines ersten Finanzministers und der besonderen Freundschaft eines Fürsten Muße genug findet, um eine Arbeit zu vollbringen, die man Euch vorlegen darf. Es ist eine kleine Abhandlung über das os intermaxillare, aus der sich unter anderm die Tatsache ergibt, daß das Walroß vier und das Kamel bloß zwei Schneidezähne besitzt. 

Die Bedeutung von Goethes Abhandlung und vorheriger Entdeckung lag darin, das ein bisher angenommener anatomischer Hauptunterschied zwischen Tieren und Menschen wegfiel, also die Verwandschaft beider besser bewiesen wurde.
Der Holländer Peter Camper (1722-1789) war damals der angesehenste Fachmann für diese Studien; der vielseitige Merck beschäftigte sich als Liebhaber damit.


alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter




Keine Kommentare: