> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 04.11.1783 Friedrich Jacobi an Mendelssohn (322)

2015-10-23

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 04.11.1783 Friedrich Jacobi an Mendelssohn (322)



4. November

Pempelfort. Friedrich Jacobi an Mendelsohn

Er habe am 5. Juli 1779 Lessing in Wolfenbüttel besucht.

Den folgenden Morgen kam Lessing in mein Zimmer, da ich mit einigen Briefen, die ich zu schreiben hatte, noch nicht fertig war. Ich reichte ihm Verschiedenes aus meiner Brieftasche, daß er unterdessen sich die Zeit damit vertriebe. Beim Zurückgeben fragte er, ob ich nicht noch mehr hätte, das er lesen dürfte. „Doch!“ sagte ich ..., „hier ist noch ein Gedicht. (1) Sie haben so manches Ärgernis gegeben, so mögen Sie auch wohl einmal eines nehmen.“

Lessing (nachdem er das Gedicht gelesen und indem er mir’s zurückgab): „Ich habe kein Ärgernis genommen. Ich habe das schon lange aus der ersten Hand.“

Ich: „Sie kennen das Gedicht?“

Lessing: „Das Gedicht hab ich nie gelesen; aber ich find es gut.“

Ich: „In seiner Art, ich auch. Sonst hätte ich es Ihnen nicht gezeigt.“

Lessing: „Ich mein es anders... Der Gesichtspunkt, aus welchem das Gedicht genommen ist, das ist mein eigener Gesichtspunkt ... Die orthodoxen Begriffe von der Gottheit sind nicht mehr für mich; ich kann sie nicht genießen. 'En kai pan! Ich weiß nichts anders. Dahin geht auch dieses Gedicht, und ich muß bekennen, es gefällt mir sehr.“

1. Goethes Prometheus"



alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter




Keine Kommentare: