> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...27.05.1778 Luise Karsch an Gleim (328)

2015-10-05

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...27.05.1778 Luise Karsch an Gleim (328)



27. Mai

Berlin. Luise Karsch an Gleim

Ich frug ihn, ob er nicht auch das Vergnügen kosten wollte, Vater zu sein; er schien’s nicht weit von sich zu werfen. Er ist ein großer Kinderfreund, und eben dieser Zug läßt mich hoffen, daß er auch ein guter Ehemann werden wird ...

Ich gab ihm ein paar frische Rosen, und geschwind hub er einen Strohhalm von der Erd auf, band damit die Rosen zusammen und steckte sie auf den Hut.

Er liebt die freimütigen, offenherzigen Leute und mag’s gern haben, wenn er geliebt wird. Das gefällt ihm besser als hohes Lob.

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter


Keine Kommentare: