> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 01.06.1787 Elisabeth Goethe an Friedrich v. Stein (395)

2015-11-07

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 01.06.1787 Elisabeth Goethe an Friedrich v. Stein (395)



1. Juni

Frankfurt. Elisabeth Goethe an Friedrich v. Stein

Hier schicke ich mit großem Danke die Journale meines Sohnes zurück, bitte, mir nun auch die andern zuzusenden, besonders möchte ich gar gern wissen, wie es mit seiner Rückkunft in seine Heimat aussieht. Es ist nicht Neugierde, ich habe eben diesen Sommer verschiedene nötige Reparaturen in meinem Hause vorzunehmen, käme er also bald, so müßte natürlich alles aufgeschoben werden; wäre aber seine Ankunft erst gegen den Herbst, so könnte ich meine Sachen vorher fertig machen, es liegt mir sehr viel daran, es zu wissen, und ich verlasse mich gänzlich auf Sie, mein lieber Sohn, daß Sie mir Nachricht davon geben. Denn stellen Sie sich vor, wie ärgerlich es mir sein würde, da ich meinen Sohn so lange nicht gesehen habe, wenn ich ihn in einem solchen Wirrwarr bei mir haben und ihn nur halb genießen könnte.

Am 6. Juni langte Goethe wieder in Rom an. Abgesehen von Herbsttagen in Castel Gandolfo, blieb er dort noch einmal elf Monate. Er mied jetzt die größere und

vornehmere Gesellschaft nicht mehr.

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter




Keine Kommentare: