> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 08.08.1788 Karoline Herder an ihren Mann (428)

2015-11-14

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 08.08.1788 Karoline Herder an ihren Mann (428)



8. August

Weimar. Karoline Herder an ihren Mann

Am 6. August trat Herder, von einem Diener begleitet, in der Gemeinschaft mit dem Freiherrn Hugo v. Dalberg eine Reise nach Italien an. Zwei Tage darauf berichtete ihm seine Frau, die englischen Freundinnen des Herzogs, Elisa und Emilia Gore, seien heute dagewesen.

Eliza hat zwei Briefe aus „Werther“ übersetzt ins Italienische. Da wir dabei waren, kam Goethe. Sie hat ein sehr warmes Herz für ihn und konnte nicht mehr lange bleiben. 

Goethe grüßt Dich tausend-tausendmal. Er empfindet Deine Abwesenheit nach mir am meisten. Durch Dein Gespräch, durch die Aufnahme seiner Gedanken und Mitteilung der Deinigen, die ihm forthelfen, hattest Du ihm viel gedient. Mit Knebel, sagt er, seie das nicht so. Auch im Politischen sieht er, daß nichts zu tun sei. Er hat sehr offen darüber gesprochen ... Sobald der Herzog fort ist, will er an den achten Band seiner Werke gehen. Will dies Jahr noch viel arbeiten. Sein Motto ist abermals: „Wenn du stille bist, wird dir geholfen.“

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter




Keine Kommentare: