> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 05.07.1791 Friedrich Münter in seinem Tagebuch (552)

2015-12-10

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen... 05.07.1791 Friedrich Münter in seinem Tagebuch (552)



5. Juli

Weimar. Friedrich Münter in seinem Tagebuch

Bei Goethe war ich auch und fand ihn sehr viel freundschaftlicher als sonst, obgleich immer noch kalt, wie er es gegen jeden ist. Er ist ein sehr unglücklicher Mensch. Muß beständig mit sich selbst in Unfrieden leben. Alles arbeitet in seinem Kopf und drängt ihn zur Tätigkeit, und doch will er nicht sein Amt abwarten. Er hat alle Regierungsgeschäfte abgegeben, bezieht aber doch für nichts seine 2000 Rtlr. Hat Botanik, Anatomie, Kunst studiert, alles wieder liegenlassen und arbeitet nun über die Theorie der Farben. Ein osteologisches Buch, was er geschrieben hat, soll gut sein.

Kleine poetische Arbeiten veröffentlichte Goethe jetzt in der bei Unger in Berlin erscheinenden "Deutschen Monatsschrift".

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter


Keine Kommentare: