> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen....18.08.1790 F.Fhr. v. Schuckmann an Reichhardt (539)

2015-12-07

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen....18.08.1790 F.Fhr. v. Schuckmann an Reichhardt (539)



18. August

Breslau. F.Fhr. v. Schuckmann an Reichhardt

Ich hab ihn doch ganz anders, als meine Vorstellung war, gefunden, grade zu meiner Zufriedenheit. Daß es schwer ist, ihm näherzukommen, liegt nicht in seinem Willen, sondern in seiner Eigentümlichkeit, in der Sprachschwierigkeit, seine Gefühle und Ideen so, wie sie in ihm liegen, auszudrücken; in der Intension beider und der Liebe, die diese ihm für sie abdringt. Bis er weiß, daß man ihn errät, fühlt, ihm durch jede Öffnung, die er gibt, hineinsieht, kann er nicht reden. So stell ich mir’s vor; sag Du mir, ob ich recht habe. Einige Menschen, von denen er ist, würden gewiß leichter und besser sprechen, wenn sie gemeinerer Natur wären, weil in die kurrenten Formeln nur die kurrenten Dinge passen.

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter



Keine Kommentare: