> Gedichte und Zitate für alle: F. Dingelstedt: kosmopolitischer Nachtwächter: Nachtwächters Weltgang-Station1-1 (22)

2016-01-08

F. Dingelstedt: kosmopolitischer Nachtwächter: Nachtwächters Weltgang-Station1-1 (22)




 Nachtwächters Weltgang

»Welt in Duodez;
Der Deutsche versteht's!«

Erste Station

  1.

»Nun das haben Sie getroffen,
Eben ist die Messe offen,
Werden blaue Wunder sehen,
Wenn Sie durch die Gassen gehen.«

Und ich suchte nach dem Wunder,
Fand aber nur Waren-Plunder,
Lange Waren, kurze Waren,
Und Verkäufer, ganze Scharen.

Alle Häuser voll Affichen,
Geld auf allen Wechslertischen,
Jeder Winkel ein Bude,
Und die dritte Nas' ein Jude.

Schreien hört' ich, keuchen, laufen:
Herr, hier könn'n Sie alles kaufen,
Gontard bietet seidne Tücher,
Jügel abgestandne Bücher,

Bing Kristalle, Gläser, Lacke,
Breul so Rauch- wie Schnupf-Tabacke,
Kriegesfelder Rock und Hosen,
Und Frau ** die Franzosen.

Hol der Teufel solch ein Schachern,
Feilschen, Mauscheln, Mäkeln, Prachern,
Kurze Waren, lange Waren
Mögen sie zum Henker fahren!

Wahrlich, hier kann wieder gelten
Jenes Afrikaners Schelten:
Feiles Nest, wenn nur zur Stunden
Sich ein Käufer eingefunden!

Deutschland, ja auch Du hast dein Rom;
Diese freie Stadt am Mainstrom
Ist, beschnitten und getauft,
Längst lebendig ausverkauft!

alle Gedichte des Nachtwächters                                                                                                weiter

Keine Kommentare: