> Gedichte und Zitate für alle: M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Der verliebte Maiwald (55)

2016-02-05

M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Der verliebte Maiwald (55)




Der verliebte Maiwald

Die weiße Waldanemone, wie vom Wind hergeweht,
In leichten Scharen den Buchen vor den Füßen steht.
Waldwicken und wilde Waldveilchen stellten sich auf,
Sie sehen nicht zu den Bäumen hinauf, zu den hohen,
Sie sehen insichversunken wie die Stillfrohen.
Noch kühl duftet Holz und Halm und Luft,
Und noch selten der versteckte Kuckuck ruft.
Nur der Buchfink singt an den sonnigen Plätzen;
Dazwischen schweigt der verliebte Maiwald in langen Sätzen.


alle Gedichte Lusamgärtlein                                                                                                    weiter

Goethe

Keine Kommentare: