> Gedichte und Zitate für alle: M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Es ist der Abend im Mai mehr wach als der Morgen (101)

2016-02-08

M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Es ist der Abend im Mai mehr wach als der Morgen (101)




Es ist der Abend im Mai mehr wach als der Morgen

Ich ging in der Nacht unter blühenden Lauben,
Deren Gerüche wie Ätheröle verstauben.
Auch die Ohren mussten dem Tauben klingen,
So übten Nachtigallen der Leidenschaft Singen,
Sie lösten sich ab in den Bäumen verborgen.
Es ist der Abend im Mai mehr wach als der Morgen.
Sie sangen von ihrem Begehr ohne Zaudern,
Von Verzückung und süßen Schaudern,
Und alle, die sie hörten, mussten Feuer fangen.


alle Gedichte Lusamgärtlein                                                                                                    weiter

Goethe

Keine Kommentare: